18. Mai 2020
| Marl

FAQ Corona und Sport

Mit den ersten Lockerungen ist auch wieder ein Training in abgespeckter Form möglich geworden. Für uns alle hat damit eine Versuchsphase begonnen, die wir über unsere Handlungsempfehlungen für Football und Cheerleading in geordnete Bahnen lenken und damit vor allem den Vorgaben des DOSB entsprechen wollen (angepasst die speziellen Voraussetzungen unserer Sportarten natürlich). Es kommen dabei immer wieder Fragen auf, die wir hier gerne grundlegend beantworten wollen. Vielleicht ist ja auch eure spezielle Frage schon dabei?

Welche Bevölkerungsgruppen erkranken häufig an Corona?

Nach aktuellem Wissenstand erkranken überdurchschnittlich viele ältere Menschen sowie Menschen mit einer Vorerkrankung oder einem eingeschränkten Immunsystem.

Wie wird das Corona-Virus übertragen?

1. Am häufigsten über die Tröpfcheninfektion:

Beim Niesen und Husten entstehen Tröpfchen, die vom Gegenüber über die Schleimhäute in Mund und Nase aufgenommen werden können

2. Selten über Aerosole:

Aerosole sind kleine Tröpfchenkerne, die beim Sprechen freigesetzt werden.

Der Übertragungsweg ist endgültig noch nicht wissenschaftlich erwiesen. Das Tragen von Masken schützt vor Aerosolen

3. Kontakt über kontaminierte Oberflächen

Wie lange ist die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Erkrankung (Inkubationszeit)?

In der Regel 5 bis 6 Tage, kann aber auch bis zu 11 Tage dauern

Welche Symptome können bei der Erkrankung an dem Corona-Virus auftreten?

  • Husten 50%
  • Fieber 41%
  • Schnupfen 21%
  • Lungenentzündung 2,9%
  • Weiter Symptome: Störung des Geruchs- und Geschmacksemfindens, Kopf- und Gliederschmerzen, Müdigkeit, Atemnot, Halsschmerzen, Schwellung der Lymphknoten, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag.

Wenn diese Symptome auftreten, ist die Teilnahme am Training verboten. Der Trainer und der Gesundheitsbeauftrage des Vereins sind umgehend zu informieren! Außerdem sollte die Betroffene/der Betroffene direkt seine Hausärztin/seinen Hausarzt kontaktieren und mit ihr/ihm die weiteren Maßnahmen absprechen.

Wie lang kann ich das Corona-Virus übertragen?

Anhand der derzeitigen Datenlage kann eine infizierte Person das Virus zwei Tage vor dem Ausbruch der Erkrankung und bis zu acht Tage nach dem Symptombeginn das Virus übertragen.

Wenn ich mich mit dem Corona-Virus infiziert habe, kommt es dann immer zum Ausbruch der Erkrankung (Manifestationsindex)?

Nein! Bei einem jungen, gesunden und sportlichen gesunden Menschen bricht die Erkrankung seltener aus als bei alten, kranken, schwachen und immungeschwächten Menschen.

Gibt es schon eine Impfung?

Bisher noch nicht.

Gibt es eine Immunität gegen die Corona-Erkrankung?

Die bisherigen Studien zeigen eine deutliche Tendenz, dass sich nach einer durchgemachten Corona-Erkrankung eine Immunität entwickelt. Hierzu laufen bereits mehrere Langzeitstudien.

Eignet sich Schmierseife als Desinfektionsmittel:

Nein. Schmierseife wird zum Beispiel im Rettungsdienst zum Abwaschen der Fahrzeuge verwand. Für unsere Zwecke eignen sich z.B. Desinfektionstücher. Die aktuelle Liste von zugelassen Desinfektionsmittel finden sich auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts.

Wo finde ich wissenschaftlich gesicherte Informationen zum Thema Corona-Virus?

Du findest umfassende Informationen auf folgenden Internetseiten:

Wo finde ich die Handlungsempfehlungen des AFCV NRW?

Die Unterlagen findest du HIER in unserem Downloadbereich.

Wie groß darf die Trainingsgruppe sein?

Seit dem 30. Mai 2020 sind bis zu 10 Personen pro Gruppe erlaubt

Dürfen mehrere Trainingsgruppen gleichzeitig auf dem Trainingsfeld sein?

Ja. Es ist immer auf den Sicherheitsabstand von 2 Metern zu achten.

Sollten immer die gleichen Teilnehmer in der 10er-Trainingsgruppe sein?

Ja. Die Namen der Teilnehmer müssen bei jedem Training dokumentiert werden.

Darf ein Trainer, der eine 10er-Gruppe betreut, in der gleichen Trainingseinheit eine weitere 10er-Gruppe betreuen?

Unter bestimmten Voraussetzungen (Abstandsregelung) ja. Siehe nächste Frage.

Wenn das Training aktuell in einem Circuittraining geplant ist, darf dann die Trainingsgruppen auch aus 10 Spielern bestehen, die von Station zu Station wandern? Der Trainer könnte dann die Station aus sicherer Entfernung betreuen, ohne dass ein direkter Kontakt mit den Spielern besteht.

Dafür müsste man zunächst definieren, was “sichere Entfernung” ist. Alles was sich außerhalb des Spielfeldes befindet, fällst sicherlich in diesen Bereich. Mit entsprechendem Abstand ist das natürlich möglich.

Muss benutztes Trainingsequipment nach jedem Training gereinigt werden?

Ja. Zusätzlich auch, wenn die Trainingsgruppen innerhalb des Trainings das gleiche Equipment nutzen wollen.

Was gilt es zu beachten, wenn eine Athletin/ein Athlet nach einer überstandenen Corona-Infektion wieder am Training teilnehmen will?

Die Teilnahme am Training sollte im Vorfeld eng mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Die Freigabe für den Sport sollte frühestens vier Wochen nach überstandener Krankheit bzw. Symptomfreiheit erfolgen.

Ab wann ist ein Spielbetrieb möglich?

Wenn überhaupt gespielt werden darf, dann mit großer Wahrscheinlichkeit nicht vor September. Diese Entscheidungen treffen aber leider andere für den AFCV NRW zunächst auf politischer Ebene. Und unsere Vermutungen gelten auch nur dann, wenn die Infektionsrate sich weiterhin so positiv nach unten entwickelt wie aktuell.

Deine Frage ist hier nicht beantwortet? Dann schreib uns eine Email an medienservice@afcvnrw.de. Wir werden versuchen, deine Frage so gut es geht zu beantworten und stellen die Antwort dann hier ein. So profitieren alle davon.

American Football
Erlebe den besten Sport der Welt - made in NRW.
Pass to page
Cheerleading
Bei uns in NRW findest Du den perfekten Sport für Multitalente.
Flip to page
Flagfootball
Protect your flag
GreenMachine
Bleed Green
Schiedsrichter
Flag this

Suche nach PLZ

Vereine in NRW

Mit seinen mehr als 80 Mitgliedsvereinen ist der AFCV NRW der größte Landesverband für American Football und Cheerleading in Deutschland. American Football wird aktuell im Herrenbereich, sowie in den Jugendaltersklassen U10, U13, U16 und U19 angeboten. Die kontaktlose Variante, Flag Football genannt, findet bei uns in NRW vornehmlich an Schulen statt, wird aber auch in einigen Vereinen mit großer Begeisterung gespielt. Die Cheerleading-Vereine stellen ihr großes sportliches Können im Breitensport und bei den NRW-Landesmeisterschaften unter Beweis. Titelerfolge bei Deutschen Meisterschaften sowie Europa- und Weltmeisterschaften sind auch keine Seltenheit.

Finde jetzt den passenden Verein ganz in Deiner Nähe!

Vereine in NRW